Nach oben

Besessenheit

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Lexikon
Foto: cranach / Fotolia

Besessenheit

Besessenheit - Krankheit oder wirklich fremd beherrscht?

Besessenheit

Unter dem Begriff Besessenheit, versteht man einen ausgeprägten Erregungszustand, der auch häufig als "Inbesitznahme" der betroffenen Person bezeichnet wird, durch eine angeblich übernatürliche Kraft. Die Änderung des Verhaltens und des Bewusstseins wird von verschiedenen Religionsgemeinschaften und Glaubensrichtungen auf das Eindringen von einem Dämon, einer Gottheit oder eines Geistes zurückgeführt. Im Duden heißt es: Von bösen Geistern beherrscht, wahnsinnig.

Besessenheit früher

In früheren Zeiten wurde jemand, der besessen war, klassischerweise dem Exorzismus unterzogen. Die Austreibung der Dämonen oder bösen Geister, betrieb man mit vielerlei Mitteln, wie durch Folterung oder durch endlose Gebete und Bibellesungen durch einen Priester sowie der Nutzung von Weihrauch und -wasser. Als Ursache der Besessenheit sah man im frühen Christentum entweder eine Verfluchung an oder auch einen Pakt mit dem Teufel sowie okkulte Praktiken. Heute werden die damaligen Methoden die in der Zeit des Exorzismus von der Kirche abgelehnt sowie auch die Annahmen, denn heute ist das Wissen über psychische Krankheiten und deren Wirkung bekannt.

So wurden selbst epileptische Anfälle beispielsweise als Besessenheit gedeutet und somit eine Vielzahl von unschuldiger Menschen beschuldigt, mit dem Teufel einen Pakt geschlossen zu haben. Mit der Besessenheit geht auch die Hexenverfolgung eng einher, denn häufig gab es "Anzeichen" für dämonische Kräfte und diese führten dazu, dass der Beschuldigte einen gewaltsamen Tod erfuhr beispielsweise durch die Verbrennung.

Die Besessenheit in der Moderne

Doch auch heute kommt es noch in den verschiedenen Kulturen zum Phänomen der Besessenheit, wobei man dann von einer psychischen Störung spricht. Diese Personen verhalten sich dann so, als wenn sie von einer anderen Person besessen sind oder auch von einem Geist oder dem Teufel. Eine solche "Besessenheit", wird als Störung bezeichnet und für diese gibt es eine medizinische Erklärung.

Fraglich ist nur, ob es sich tatsächlich um Wahnvorstellungen handelt unter der der Betroffene leidet oder ob er tatsächlich eine fremde Kraft verspürt, die er zulässt. Es spielt eine große Rolle innerhalb des Themas Besessenheit, ob eine Wahnvorstellung ganz bewusst herbeigeführt wurde, wie beispielsweise durch eine Trance oder bewusstseinserweiternde Substanzen, wie Drogen oder ob es sich um eine Erkrankung handelt, die plötzlich aufgetreten ist. Nur so kann der Betroffene geheilt bzw. therapiert werden. Auch heute also ist das Thema Besessenheit nicht aus der Welt.
Weiterempfehlen:


Das Thema Besessenheit ist ein Fachgebiet von

Starseherin Tina
Starseherin Tina

Liebe, Treue und Trennungen. Beschreibt Personen und Situationen. Lenormandkarten, Russisch, Spanisch, Deutsch, Kerzenrituale, Fluchlösungen, Blockadenlösungen, Kartenlegen, Engelskarten, Tarot der Geheimnisse. ...mehr

0900 310 2044
€ 2.19/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0901 000 489
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 510 019
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 74
€ 2.04/Min.
Alle Netze

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Weiterführende Seiten zu "Besessenheit"

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz