Nach oben

Lebensbaum - Ein Symbol für das Leben selbst

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Lexikon
Foto: lassedesignen / Fotolia

Lebensbaum

Der Lebensbaum, auch Baum des Lebens bezeichnet, ist keine Pflanze. Es handelt sich dabei eher um ein Symbol der Mythologien unterschiedlicher Kulturen, auch im religiösen Sinne wird der Lebensbaum erwähnt. In der Bibel steht er im Paradies als Sinnbild der Erkenntnis und der Auferstehung, die jüdische Kabbala kennt ihn mit den 10 göttlichen Emanationen und selbst in etlichen Märchen taucht der Lebensbaum auf, wie beispielsweise bei Frau Holle. Man kennt den Baum des Lebens auch unter dem Begriff Yggdrasil oder Weltenbaum.

Viele Völker sehen den Baum, auch heute noch, als Fruchtbarkeitssymbol und als Schöpfungsmythos.

Der Baum des Lebens symbolisiert also gewissermassen die Schöpfungsgeschichte bis in das Heute hinein. Der Lebensbaum trägt auf seinen Ästen der Krone den Himmel, dazwischen lebt die Erde und seine Wurzeln münden bis tief in die Erde und umschliessen so die Unterwelt. Im übertragenen Sinne zeigt uns der Baum des Lebens also, dass alles zusammengehört und alles seine Zeit hat. Wobei jedes Volk, jede Kultur hier wieder individuelle Vorstellungen und einen unterschiedlichen Glauben daran hat.
Einige Kulturen gehen von drei "Welten" in Bezug auf den Baum des Lebens aus, die Germanen glaubten sogar, dass der Lebensbaum neun Welten in sich vereint. So wie es in wirklichen Bäumen auch ein reges Leben und Treiben gibt, so "lebt" der Weltenbaum gewissermaßen auch und beherbergt in sich ebenfalls ein Reich, in dem es auch Tiere gibt. Die indogermanischen Völker zum Beispiel gingen davon aus, dass in seiner Krone ein Adler wohnt und das in dem Wurzelwerk eine Schlange haust.

Ebenso ist die Art des Baumes noch von Volk zu Volk verschieden.

Bei einigen Völkern wird der Lebensbaum als Eibe, als Birke, als Esche oder auch als Eiche dargestellt. Schamanen nutzen heute noch die Kraft des Lebensbaumes um sich auf eine Seelenreise zu begeben und um in Kontakt mit den Seelen verstorbener Schamanen zu treten.

Auch heute treffen wir den Baum als Symbol an, der bekannteste ist der Weihnachtsbaum, auch der Stammbaum symbolisiert ein Stück Entstehungsgeschichte, bekannt ist ebenfalls der Baum der Erkenntnis. Gemalt wird der Weltenbaum auch oft in Verbindung mit Adam und Eva.

Der Lebensbaum hat eine sehr lange Tradition und könnte als Symbol für das Leben selbst bezeichnet werden.

Denken wir nur an verschiedene Bräuche oder Rituale, die in Verbindung dazu stehen, beispielsweise wird auch heute noch oftmals zur Hochzeit oder Geburt eines Kindes ein Baum gepflanzt. Dieser hat die gleiche Symbolik, wenn auch nur im kleinen Rahmen...
Weiterempfehlen:


Das Thema Lebensbaum ist ein Fachgebiet von

Kartenlegerin Lucia
Kartenlegerin Lucia

Kartenmedium, Runenhexe. Beziehungs- und Treuefragen, Sigillenmagie, Lenormandkarten, Tarotkarten, Energieübertragung. Sehr treffsicher! ...mehr

0900 310 2043
€ 2.19/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0901 901 127
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 511 506
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 60
€ 2.04/Min.
Alle Netze

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Weiterführende Seiten zu "Lebensbaum"

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz