Nach oben

Schattenarbeit

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Lexikon
Foto: mmkarabella / shutterstock

Schattenarbeit

Nach Carl Gustav Jung ist der Schatten all das, was wir sind, allerdings auf keinem Fall sein wollen. Dies sind Seiten an uns, welche wir unterdrücken, verdrängen oder sogar ganz und gar ablehnen. Vielleicht auch Seiten, die uns sogar Angst machen, aber auch Seiten, mit denen wir uns nicht identifizieren können oder wollen. Diese Seiten befinden sich im sogenannten "Schatten" unserer Persönlichkeit. Der Schatten wird von dem Tiefenpsychologen C. G. Jung als die versteckte, unterbewusste Seite der menschlichen Psyche beschrieben. Die Sichtweise auf die Persönlichkeit wie auch die menschliche Psyche wurde durch die Arbeit des Schweizers nachhaltig verändert.

Der Schatten

Jeder hat einen Schatten. Je größer der Lichteinfall, desto größer ist gewöhnlich auch der Schatten. Laut Jung enthält der Schatten den Gegensatz zu unserem naiven Selbstbild und der Person, die wir nach außen hin sind. Meist entsteht der Schatten bereits in unserer Kindheit, indem wir als Schutzmechanismus Teile unseres Selbst verdrängen. Auch besagt C. G. Jung, dass das Unbekannte in uns Ängste und Abwehr erzeugt, Wertung und Urteil in uns erweckt und uns emotional werden lässt.
Jung beschreibt diese Reaktionen als "Schatten-Projektion". Zum Beispiel erkennt man diese, wenn man auf eine Person negativ reagiert, da man Seiten an dieser Person erkennt, welche man in sich selbst verdrängt oder gar abgestoßen hat. Alle Teile von uns enthält der Schatten, von denen wir glauben, sie seien schlecht für unsere Beziehungen, unser Berufsleben uns vor allem für uns selbst. In unserem Unterbewusstsein ist der Schatten so sehr abgedrückt, dass wir nur sehr schwer Bezug zu ihm finden. Das Unwissen, das der Schatten birgt und worauf wir stoßen, wenn wir ihn beleuchten, erzeugt in uns Ängste.

Was, wenn wir das, was wir finden, nicht mögen? In gewisser Weise ist es eine Angst vor sich selbst. Doch was, wenn wir niemals herausfinden, wer wir sind? Wir stoßen eventuell auf ein grosses Potenzial oder auf Möglichkeiten, die uns vorantreiben und uns glücklich machen. Es ist wichtig, eines zu wissen: Wir sind nicht frei, solange wir unseren Schatten verstecken.

Die Schattenseiten an uns sind dazu da, uns mit unserem Selbst zu segnen. Auch sind sie dazu da, um uns zu lehren, uns selbst als Ganzes zu akzeptieren. Somit sind sie die Ressourcen, die es zu entdecken gilt. Uns sind verdrängte Schattenseiten nur dann gefährlich, wenn diese drohen, in völlig unangemessenen Situationen hervorzubrechen. Und genau das tun sie auch: Ihre Attacken scheinen hinterhältig und uns in den wichtigsten Lebensmomenten zu behindern. Ob in Form von unkontrollierbarer Angst oder Eifersucht, Neid oder Missgunst. Die unerwünschten Gefühle finden immer ihren Weg an die Oberfläche.

Die Schattenarbeit

Es geht bei der Schattenarbeit darum, die verdrängten Teile unserer Persönlichkeit sichtbar zu machen und uns mit ihnen auseinanderzusetzen. Diese machen uns zusammen mit den bewussten Teilen unserer Persönlichkeit aus. Bei der sogenannten Schattenarbeit kann man auf verborgene Sehnsüchte treffen, auf Bedürfnisse nach Wertschätzung oder auch auf sexuelle Begierden, die einem vorher nicht bewusst waren. Wird man sich seiner Schattenseite bewusst, lernt man sie zu akzeptieren und sie aufzudecken und sein Leben in vollen Zügen zu genießen.

Bei der Schattenarbeit kann man wie folgt vorgehen:

1. Verdrängungsmechanismen identifizieren - um Verdrängungsmechanismen zu identifizieren, sollte man sich zunächst fragen, welche Anteile seiner Persönlichkeiten man verdrängt. Wo belügt man sich womöglich selbst? Manche Dinge werden schlichtweg verharmlost, andere einfach ignoriert. Man sollte sich fragen: Gibt es etwas an mir, was ich verleugne?

2. Schattenanteile erkennen - um die Schattenanteile erkennen zu können, muss zunächst mit dem Unbewussten in Kontakt getreten werden. Um den vernünftigen rationalen Geist zu "brechen" hat sich die Methode des ununterbrochenen Schreibens bewährt. Dazu wird einfach ohne Zeit zum Nachdenken geschrieben, bis man in einen automatischen Schreibfluss verfällt. Hierbei können viele unterbewusste Anteile des Schattendaseins aufgedeckt werden, welche nun bewusst betrachtet und verstanden werden können. Womöglich hatten diese Anteile zu einem bestimmten Zeitpunkt keine Daseinsberechtigung im Leben. Vielleicht wusste das Frühere ich auch einfach nicht anders mit einer schwierigen Situation umzugehen. Wie auch immer können diese wiederentdeckten Persönlichkeitsanteile eine große Erleichterung und Befreiung bedeuten.

3. Integration der Schattenanteile - das Annehmen der Schattenseiten ist eine Art Bekenntnis zu sich selbst. Man akzeptiert sich so, wie man ist, und erkennt seine eigene Geschichte an. Es ist ein Akt der Selbstliebe und bietet eine schöne Möglichkeit, sich selber respekt- und verständnisvoll zu begegnen. Hat man sich früher ständig mit anderen verglichen und andere Menschen glorifiziert, setzt man sich nun mit seinen eigenen verborgenen Qualitäten auseinander.

4. Anteile zelebrieren - wenn die Schattenanteile angenommen und in das Leben integriert werden, hört endlich auch die Unterdrückung der eigenen Qualitäten auf. Es geht nicht mehr um den Vergleich mit anderen. Hat man einmal die interne Welt beschritten, merkt man, dass die Quelle des eigenen Selbst unermesslich ist. Man findet plötzlich Freude an sich, man ist überrascht und erfreut sich an der Vielfältigkeit seiner eigenen Person.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Schattenarbeit ist ein Fachgebiet von

Schweizer Zigeunerin Claudia
Schweizer Zigeunerin Claudia

Zigeunerin mit vererbter Hellsicht. 30 Jahre Erfahrung, auch im TV und für die Polizei. Partnerzusammenführung, Liebeskummer auflösen. Seit über 30 Jahren schaue ich für Sie lösungsorientiert und ehrlich in die Zukunft. Liebe, Familie, Job, Geld.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 09:00-00:00 Uhr
Pause: 13:00-17:00 Uhr
0900 310 204 709
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0901 900 113
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 515 24407
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 34
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Weiterführende Seiten zu "Schattenarbeit"

Gratis-Numerologie: Gratis-Analyse Hier informieren

Jetzt neu:
Vollständige numerologische Analyse folgender Länder, inklusive Regionen, Städte- und Orte von
Deutschland, Schweiz, Österreich und Luxemburg