Nach oben

Orakel

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Lexikon
Foto: Darla Hallmark / Fotolia

Orakel

Das Orakel gibt die Möglichkeit, Ereignisse der Zukunft in Bezug auf eine Person vorherzusagen und auf welche Art und Weise diese Wahrsagung tatsächlich geschieht, ist ganz unterschiedlich.

Orakel

Der Begriff Orakel leitet sich von dem Wort "oraculum" ab. "Oraculum" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet in der Übersetzung "Götterspruch". Dies ist eine Offenbarung durch Gott und viele Menschen suchen diese, und mit Hilfe eines Rituals ist man in der Lage, an diese Hilfe zu kommen. Auch kann man von einem Medium Hilfe erhalten, um Kontakt zu einem Orakel aufzunehmen.

Viele Menschen quälen sich oft mit Fragen über die Zukunft...
Viele Menschen haben Entscheidungsängste...
Viele Menschen sind sich ihrer selbst nicht sicher...

Das Orakel kann hier Unterstützung geben und ein Medium kann in diesen Fällen vermitteln und die Zeichen aus einem Ritual richtig deuten.

Trotz Vorhersehung ist das Orakel vom Hellsehen zu unterscheiden. Hellsehen wird immer von einer begabten Person durchgeführt, anders als bei einem Orakel. Ein Orakel nimmt Kontakt zu einer höheren Instanz auf und man könnte es auch als Sprache der Götter bezeichnen.

Orakel in verschiedenen Kulturen.

Das Orakel von Delphi ist wohl das bekannteste Orakel und war in der griechischen Antike ein zentraler Anlaufpunkt für tausende von Menschen. Jedoch gab es neben diesem Orakel noch viele weitere in Griechenland, aber auch in vielen anderen Regionen. Egal wie sie auch hießen, ob Klaros, Ephyra oder Olympia, sie alle hatten denselben Zweck: Das Orakel sollte Fragen beantworten.

Auch im alten Ägypten setzte man auf Orakel. Selbst die Herrscher befragten das Orakel, wenn es um schwierige Entscheidungen ging.

Die Römer, die als sehr wissenschaftliche Menschen zu verstehen sind, versuchten himmlische Zeichen, wie Blitz und Donner zu deuten. Doch auch sahen sie als besonders Zeichen vorbeiziehende Vogelschwärme an.

Auf das Feuer wurde bei den Chinesen gesetzt, in dem Feuer erwärmten sie Tierknochen. Es werden verschiedene Orakel in der Geschichte des Buddhismus erwähnt, die den Mönchen und Gläubigen halfen. Zum Teil sind hieraus auch Gottheiten wie der Padmasambhava entstanden und selbst heute noch wird über die chinesischen Orakel gelehrt.

Orakeln heute

Im Laufe der Zeit hat sich die Möglichkeit ein Orakel zu befragen weiterentwickelt und so gibt es neben dem einfachen Ja / Nein Orakel auch das Engelorakel, Würfelorakel, Kaffeesatzorakel, Runenorakel, Liebesorakel und Steinorakel.

Egal welche Orakeltechnik oder welches Ritual Ihnen Unterstützung bieten kann, probieren Sie es einfach mal aus.

Sie können mit Hilfe eines Orakels Antworten auf Entscheidungs- oder auch Zukunftsfragen bekommen. Auch kann manchmal ein kleiner Impuls dem Leben eine völlig neue Richtung geben und Sie so auf Ihren ganz persönlichen Weg führen.
Weiterempfehlen:


Das Thema Orakel ist ein Fachgebiet von

Schweizer Kartenlegerin Jacqueline
Schweizer Kartenlegerin Jacqueline

Über 35 Jahre Erfahrung. Ich berate Sie ehrlich, intuitiv, sensitiv und einfühlsam unterstützt von meinen Lenormandkarten, Engelskarten und diversen anderen Orakelkarten. Ich freue mich sehr, wenn ich Sie ein Stück Ihres Weges an die Hand nehmen darf! ...mehr

0900 310 204 716
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0901 900 109
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 515 24416
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 64
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Weiterführende Seiten zu "Orakel"

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK