Nach oben

Karmische Beziehung

Beiträge

Beitragsrubrik: Liebe und Beziehung

Beitrag
Foto: © Viktors Neimanis / Fotolia

Karmische Beziehung

Eine karmische Beziehung tritt oft in Form einer Liebesbeziehung in unser Leben. Doch eine Beziehung zu Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen, Geschwistern, Eltern oder Kindern kann karmischen Ursprungs sein.

Nicht selten werden die Begriffe karmische Beziehung und Seelenverwandtschaft in einen Topf geworfen. Im Grunde hat das Eine meist wenig mit dem Anderen zu tun.

Eine Seelenverwandtschaft bringt Nähe und liebvolles Verständnis auf tiefster Ebene mit sich. Karmische Beziehungen sind hingegen Lernaufgaben in denen es darum geht, sich weiter zu entwickeln und damit das alte Karma zu überwinden. Karmische Beziehungen sind nur in seltenen Fällen einfach.

Einige Anzeichen für eine karmische Beziehung:

Man verspürt Liebe auf den ersten Blick.

Man spürt eine tiefe Vertrautheit schon direkt beim ersten Kennenlernen zu seinem Gegenüber.
Es kommt einem vor, als würde man die neue Person kennen, obwohl man sich noch nie zuvor begegnet ist.
Man verspürt intensive positive und/oder negative Gefühle.
Man verspürt den Drang sich permanent gegenseitig die Knöpfe zu drücken.
Man verspürt tiefe emotionale oder physische Verstrickungen von süchtig machender Qualität.
Man verspürt eine destruktive magische Anziehung, die wir uns selbst und auch vor Familie und Freunden nicht erklären können.
Man verspürt die Unfähigkeit sich voneinander zu trennen.

Das Gesetz von Ursache und Wirkung ist das Karma. Das was wir geben oder aussenden kehrt zu uns zurück.

Karmische Beziehung - Probleme aus dem früheren Leben lösen

Eine karmische Beziehung dient dazu. Probleme aus früheren Leben zu lösen, individuell zu wachsen und einander zu vergeben.

Es ist möglich eine karmische Verstrickung aufzulösen. Der erste wichtige Schritt für das Auflösen einer karmischen Verstrickung ist die Erkenntnis einer karmischen Verstrickung. Sobald Beobachten an die Stelle von Berwerten rückt, ist man auf einem sehr guten Weg. Der nächste Punkt ist das Annehmen bevor man das Grundproblem, dass einen zusammengeführt hat, "zer-lieben" und vergeben kann.

Ist ein Karma zwischen zwei Menschen erlöst, so hat eine karmische Beziehung ihren Zweck erfüllt. Damit ist der Bann gebrochen und man kann sich weiterentwickeln. Die Beziehungen verlieren dadurch oftmals ihre Anziehungskraft und ihren Reiz. Meistens kann man überhaupt nicht mehr verstehen, was einen überhaupt zusammengebracht hat. Trotzdem sollte man für jede karmische Beziehung dankbar sein, denn eine karmische Beziehung bringt uns weiter und macht den Weg frei für die wahre Liebe, Freude und Erfüllung in unserem Leben.

Gerne begleite und unterstütze ich Dich beim Auflösen Deines Karmas.

In Licht und Liebe,
Deine Anastasia Ellania

Weiterempfehlen:

Beitrag von Starseherin Anastasia Ellania

Starseherin Anastasia Ellania
Starseherin Anastasia Ellania

Griechisches Medium, Life-Coaching, Systemberatung (Liebe, Beruf, Finanzen), Prognosen (Karten, Astrologie, Numerologie), mediale Durchgabe (Zeiten, Zahlen, Namen), Akasha-Reading, antike Rituale, Blockadenlösung, Energiearbeit, Deutsch/Griechisch ...mehr

0900 310 2038
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0901 901 525
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 511 518
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 68
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Weitere Beiträge von Anastasia anzeigen ›
 

Weiterführende Seiten zu "Liebe und Beziehung"

Besuchen Sie unsere Hauptseite: zukunftsblick.ch
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK