Nach oben

Räuchern – Alles Negative vertreiben

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Lexikon
Foto: hjschneider / Fotolia

Räuchern

In jedem Raum können sich negative Energien befinden. Durch Räuchern können sie entfernt werden, und so für ein angenehmes, positives Umfeld sorgen und alles wieder harmonisieren. Nur ganz ohne negative Belastungen können wir entspannt unser Leben genießen.

Was wird zum Räuchern benötigt?

Wurden in einem Raum negative Energien bemerkt, die es zu entfernen gilt, kann zur Selbsthilfe gegriffen werden. Denn korrektes Räuchern ist nicht so schwer, wie es sich zunächst anhört. Das Räuchern gilt als uralte Kunst, um energetische Reinigungen durchzuführen.
Es wird mit verschiedenen Mitteln geräuchert, da sie eine unterschiedliche Wirkung entfalten. So kann für eine generelle Säuberung von negativen Energien, beispielsweise Salbei oder Weihrauch verwendet werden. Ihre Wirkung ist gewissermaßen universell. Der Geruch vom Weihrauch jedoch ist sehr intensiv. Wer ihn nicht gewöhnt ist, sollte dieses Rauchmitteln nur sparsam einsetzen. Doch auch andere Mittel mit einer speziellen Wirkung können verwendet werden.

Wie wird das Räuchern durchgeführt?

Das Wichtigste beim Räuchern ist, sich mit der universellen Energie und den höheren Mächten zu verbinden sowie sie um Schutz und Unterstützung zu bitten.

Zunächst wird eine feuerfeste Schale benötigt, in der dies gemacht werden kann. Dies hat den Vorteil, dass alle Arten von Räuchermittel verwendet werden können. Salbei hingegen wird oft direkt vom Salbeizopf eingesetzt. Dorthinein wird eine Kohletablette gelegt, auf die später das Räuchermaterial gegeben wird. Zum Räuchervorgang wird sie angezündet und das Räucherwerk verbrannt. Mit der Hand oder einer Rabenfeder wird der Rauch nun im Raum verteilt. Sind mehrere Räume zu klären, sollte die Schale einen wärme-resistenten Griff haben, damit sie mitgenommen werden kann. Die Fenster sind während des Räucherns zu öffnen, damit die negativen Energien diesen auch verlassen können.

Selbsthilfe

Das Räuchern kann leicht erlernt werden. Daher kann, wenn der Verdacht auf neuerliche, negative Energien besteht, dieser Vorgang selber durchgeführt werden. Denn negative Energien können täglich, ja in jeder Minute entstehen. Hierzu gehören auch die Energien, die bei einem Streit entstehen oder bei den täglichen Auseinandersetzungen, die in jeder Familie vorkommen. Ohne sie geht es nicht. Doch einige Energien sind so stark, dass sie nicht beim nächsten Lüften von dannen ziehen. Bei ihnen muss daher nachgeholfen werden.

Wenn Sie sichergehen wollen, dass Ihre eigenen 4 Wände von allem Negativem befreit sind, dann holen Sie sich professionelle Unterstützung beim Räuchern. Lassen Sie sich einweisen in diese alte Kunst und schützen Sie auf Dauer so sich und Ihr Lieben...
Weiterempfehlen:


Das Thema Räuchern ist ein Fachgebiet von

Starberater Pierre
Starberater Pierre

Als Hellseher und Kartenleger berate ich Sie speziell zu Liebe und Beziehung, Treuefragen oder Trennungsproblemen, Energieübertragung, Blockadenlösung, Haustieren, Gesundheit. Ich sehe, wie es ist und in Ihrer Zukunft sein wird. Sehr hohe Trefferquote! ...mehr

0900 310 2062
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0901 001 113
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 510 693
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 65
€ 2.04/Min.
Alle Netze

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Weiterführende Seiten zu "Räuchern"

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz