Zukunftsblick
Zukunftsblick
Zukunftsblick
Zukunftsblick
Hellsehen am Telefon





 

 

Webdesign:
Peernet.de

Zukunftsblick
Zukunftsblick

Gesunde und ungesunde Beziehung


Gesunde und ungesunde Beziehung
Foto: © Anna Omelchenko / fotolia.com
Es gibt zwei Arten von Beziehungen.

Zum einen gibt es die reine Abhängigkeitsbeziehung - in der man in irgendeiner Weise abhängig vom anderen ist, sei es Geld, Wohnsituation, Ehe/Partnerschaft, Arbeitsplatz... ( wenn ich gut zu meinem Partner bin, wenn ich tue was er von mir will, erfüllt er mir meine Wünsche, wie Sex, Zuneigung, Anerkennung). Doch auch in Freundschaften, Vereinen usw. schleichen sich Abhängigkeiten ein. Solche sind streng mit dem hierarchischen System verbunden.

Auf einer freien Form, auf der Liebe zum anderen und auf der Liebe zu Dir selbst basiert die andere Art der Beziehung. Diese Form von Beziehung, will das Beste für den anderen und auch das Beste für dich selbst.

Es gibt natürlich auch Menschen, die nur das Beste für den anderen wollen, sich aber dann beschweren, wenn dieser nicht die gewünschte Gegenleistung bringt. Dies wäre auch schon wieder eine Anhängigkeit, durch die eigenen unterschwelligen Erwartungen, die wir hier stellen. Leider erkennen die meisten das aber nicht und sehen sich als gutmütiges Opfer und geben dem anderen die Schuld.

Jetzt möchte ich einmal auf das Prinzip eingehen:

"Ich wünsche meinen Mitmenschen, Partner usw. das Beste, sowie ich auch mir das Beste wünsche"

Wir stellen hier uns selbst und den anderen auf die gleiche Stufe. Benachteiligt wird keiner - wir sind gleich viel Wert. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es ist kein einfaches Prinzip, aber es lohnt sich - es ist ein gesundes Prinzip. Dieses Prinzip wird Dich selbst und andere fördern - es wird Dich selbst und andere inspirieren. Dieses Prinzip lässt Raum für Kreativität und persönliche Weiterentwicklung. Auf Liebe und Fürsorge basiert es - Wohlfühlen lässt es Dich und andere.

Da diese beiden Prinzipien von denen die Abhängigkeiten meist unbewusst aufrechterhalten werden, wird es nun spannender. Im Gegensatz zum förderliche Prinzip, das auf Gleichstellung beruht und eher ein bewusstes wahrnehmen, voraussetzt. Genau diese beiden Prinzipien, stehen in einer gewissen Interaktion, gehen an ihren Grenzen, fließend ineinander über.

Auf den verschiedenen Ebenen interagieren diese beiden Konzepte - immer wieder, wir rutschen also oft vom förderlichen, liebenden Konzept in das Konzept der Abhängigkeiten hinein. Dies hat fließende Übergänge und nur durch bewusstes Betrachten Deiner Selbst und auch der anderen, entkommst Du diesem. Der Trugschluss, dem sich die meisten hingeben, ist der, dass sie sich anderen oder den Lebensumständen, hilflos ausgeliefert fühlen. Der Bestrafungsmechanismus kommt auch hier ins Spiel und dieser Mechanismus macht andere schuldig, oder beschuldigt Dich selbst.

So werden auch Abhängigkeiten, den anderen oder Deiner eigenen Hilflosigkeit gegenüber, erschreckend echt, vorgetäuscht.

Hier müssen wir die Frage stellen, wie entkomme ich diesen Abhängigkeiten? Wie kann ich diesen Teufelskreislauf meiner eigenen Hilflosigkeit unterbrechen und nur noch förderlich für mich und andere handeln?

Dies ist ganz einfach, indem Du erst einmal erkennst, dass es so ist.

Indem Du Dir klar machst, dass wir immer wieder in Abhängigkeiten rutschen, weil diese Welt so aufgebaut ist, weil diese Welt so funktioniert. Wir haben dennoch die Möglichkeit, ein Leben nach eigenem Geschmack zu führen. Ein großes Einkommen gehört nicht mal dazu.

Wenn wir kreativ sind und uns der Welt öffnen, können wir unseren eigenen Lebensweg gestalten. Mit kleinen oder großen Mitteln - beides ist möglich. Es gehört immer dazu, dass Heute erst einmal so anzunehmen wie es gerade ist. Von dieser Basis aus, dem Heute, können wir unsere Zukunft in Richtung Wunschziel gestalten. Am besten mit dem Gedanken, ich kreiere förderlich, für mich und andere mein Leben. Wenn Du erkennst, das Du zu sehr in eine Art ungesunder Abhängigkeit rutscht, schlage mit Mut und Vertrauen im Herzen, Dir zu liebe und anderen zu liebe, einen neuen Weg ein.

Eine reine Selbstliebe ist diese Lebensgestaltung, die sich wiederum liebevoll auf andere auswirkt. Damit löst Du auch uralte Gesellschaftsstrukturen auf. Menschengemeinschaften werden seit Jahrtausenden auf Hierarchien und Abhängigkeitsstrukturen gegründet.
Auf der einen Seite sichert es das Überleben der Gemeinschaft, wenn jeder vom anderen abhängt, sozusagen, auf der anderen Seite, wird dadurch die Kontrolle gesichert, die die vermeintlichen Führer sich einbilden. Zu erkennen, dass auch diese Führer einer Gesellschaft in Abhängigkeitsstrukturen denken und handeln, erfordert große Bewusstheit.

Jeder, dem bewusst ist, dass er andere in einer Art Abhängigkeit hält, ist selbst ein Abhängiger. Leider erkennen dies wirklich die Wenigsten.

Eine Art Virus ist Abhängigkeit, ein vollkommenes Gedankenkonstrukt, aus dem Du nur aussteigen kannst, wenn Du andere wirklich von Herzen frei lässt und keine Erwartungen stellst. Dich selbst dennoch vollkommen liebst und erkennst, als ein freies Individuum.

Gestalte frei, fühle Dich frei und mache das Beste aus Deinem Leben.

Habe den Mut, Abhängigkeiten, überall wo Du sie erkennst, zu sehen und zu benennen. Dann loszulassen, zu vertrauen und einen Weg der in die Freiheit führt wählen, nur das ist ein goldenes Ziel.

Gerne bin ich für Dich da.
Starberaterin Anastasia Ellania Starberaterin Anastasia Ellania
Empathische u. hellsichtige Beratung in Deutsch und Griechisch, Kartenlegen mit Zeitangabe, Kipperkarten, Numerologie, mediale Durchgabe, Energieübertragung, Botschaften aus der Akasha- Chronik, Blockadenlösung, ganzheitliche Lebensberatung
Mehr...

DE  0900 310 2038 (1.99 Eur/Min., Mobilfunk ggf. abweichend)

CH  0901 901 525 (2.99 Eur/Min.,)

AT  0900 511 518 (2.17 Eur/Min.)

LU  901 280 68 (2.04 Eur/Min.)


Erreichbarkeit 24Std.
Falls ich besetzt bin oder nicht erreichbar sein sollte,
werden Sie an meine Stellvertretung weitergeleitet.

Zur Telefonberater-Übersicht

 

Hellsehen Kartenlegen Telefonberatung